Grundzuege Des Personalmanagements Book PDF, EPUB Download & Read Online Free

Grundzüge des Personalmanagements
Author: Christian Scholz
Publisher: Vahlen
ISBN: 3800642190
Pages: 656
Year: 2011-12-08
View: 835
Read: 439
Vorteile auf einen Blick - Komplett vierfarbige praxisorientierte Einführung in das Personalmanagement - Lernziele, zahlreiche Beispiele und Übungen sorgen für sehr gute Lernergebnisse - Interviewkästen, z.B. mit Stefan Lauer (Personalvorstand der Lufthansa AG) oder Thomas Sattelberger (Personalvorstand Deutsche Telekom AG), unterstreichen die Praxisrelevanz. Zum Werk Anders als der "große Scholz" konzentriert sich dieses Lehrbuch auf die notwendigen Inhalte der Personalveranstaltungen im Bachelor. Dabei steht die Praxis im Vordergrund. Inhalt - Faszination: Warum muss sich jeder mit Personalmanagement beschäftigen? - Konzeption: Was sind expliziter Rahmen und implizite Logik für das Personalmanagement? - Organisation: Wie ist die Personalarbeit auf personalwirtschaftliche Akteure zu verteilen? - Emotion: Wieso ist Personalmanagement mehr als "nur" sachrationale Mechanik? - Kalkulation/Spezifikation: Wie bestimmt man den wirklichen Personalbedarf? - Evaluation: Wie analysiert man den tatsächlichen Personalbestand? - Akquisition: Wie beschafft man Mitarbeiter? - Selektion: Welche Kandidaten soll man einstellen? - Integration: Wie realisiert sich eine erfolgreiche Gesamtbelegschaft? - Allokation: Wie werden Mitarbeiter und Stellen zusammengebracht? - Kompensation: Wie entlohnt man Mitarbeiter zielorientiert? - Qualifikation: Wie entwickelt man Mitarbeiter? - Motivation: Was bringt Mitarbeiter zu Höchstleistungen? - Direktion (Leadership): Wie führt man Mitarbeiter? - Kooperation: Wie führt man Teams? - Retention: Wie hält man gute Mitarbeiter im Unternehmen? - Reduktion: Wie gestaltet man "betriebswirtschaftlich richtigen" Personalabbau sozial verträglich? Autor Prof. Dr. Christian Scholz ist Inhaber des Lehrstuhls für Organisation, Personal- und Informationsmanagement. Er gilt als führender akademischer Kopf der Personalszene. Zielgruppe Für Studierende der Betriebswirtschaftslehre im Grundkurs Personalmanagement an Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien.
Finding a Solution to Leadership
Author: Niels Brabandt
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 374314381X
Pages: 544
Year: 2016-12-15
View: 649
Read: 827
Business and employee management are key subjects in business administration. For decades, actually for centuries, there has been a discussion about how effective leadership of people or employees can be realized. It has always been a major concern within market-based economic systems to learn how its products and services should be designed in order to generate consumer demand. That the discussion about business and employee management is more relevant than ever is linked to the fact that leadership situations are influenced by a variety of external factors. They include, in particular, political, cultural, social, demographic, economic, and technological developments. It is therefore required for business and employee management to be adapted to those external framework conditions on a permanent basis. In former times, the assumption in mainstream leadership research was that leadership success relied on specific personal characteristics. Later on, the prevailing view was that the decisive factors in employee management lied in specific leadership behavior or leadership styles. Today's research on leadership is dominated by situation-oriented approaches, providing for specific leadership concepts for specific organizational and employee-related structures. The present thesis is an attempt to bundle a variety of approaches to leadership with the aim of providing an overarching framework for concepts of a similar nature. Therefore, the leadership concept to be developed in what follows is to be characterized by the principles of holism and sustainability. The first step is to present the fundamentals of leadership and management in order to introduce key terms and concepts and provide an overview of the research on leadership. Chapter 3 deals with separately displaying the business and employee management approaches of various management pioneers, distinguishing between early and con-temporary pioneers. Each approach is presented in consideration of its key elements, its strengths and opportunities, as well as its weaknesses and limitations. The fourth chapter, finally, is devoted to developing a holistic and sustainable leader-ship concept.
The Oxford Handbook of Conflict Management in Organizations
Author: William K. Roche, Paul Teague, Alexander J. S. Colvin
Publisher: OUP Oxford
ISBN: 019162456X
Pages: 750
Year: 2014-07-03
View: 1128
Read: 1213
New ways of managing conflict are increasingly important features of work and employment in organizations. In the book the world's leading scholars in the field examine a range of innovative alternative dispute resolution (ADR) practices, drawing on international research and scholarship and covering both case studies of major exemplars and developments in countries in different parts of the global economy. Developments in the management of individual and collective conflict at work are addressed, as are innovations in both unionized and non-union organizations and in the private and public sectors. New practices for managing conflict in organizations are set in the context of trends in workplace conflict and perspectives on how conflict should be understood and addressed. Part 1 examines the changing context of conflict management by addressing the main frameworks for understanding conflict management, the trend in conflict at work, developments in employment rights, and the influence of HRM on conflict management. Part 2 covers the main approaches to conflict management in organizations, addressing both conventional and alternative approaches to conflict resolution. Conventional grievance handling and third-party processes in conflict resolution are examined as well as the main ADR practices, including conflict management in non-union firms, the role of the organizational ombudsman, mediation, interest-based bargaining, line and supervisory management, and the concept of conflict management systems. Part 3 presents case studies of exemplars and innovators in the field, covering mediation in the US postal service, interest-based bargaining at Kaiser-Permanente, 'med-arb' in the New Zealand Police, and judicial mediation in UK employment tribunals. Part 4 covers international developments in conflict management in Germany, Japan, The United States, Australia, New Zealand, the United Kingdom and China. This Handbook gives a comprehensive overview of this growing field, which has seen an huge increase in programmes of study in university business and law schools and in executive education programmes.
Grundlagen und empirische Bedeutung des strategischen Personalmanagements
Author: Constantin Falcoianu
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638840700
Pages: 56
Year: 2007
View: 827
Read: 583
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 2,0, Hochschule Aschaffenburg, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit werden die Grundlagen und Konzepte des strategischen Personalmanagements behandelt. In den Grundlagen wird die Historie des Personalwesens hin zum strategischen Personalmanagement aufgezeigt. Dabei wird der Bedeutungswandel des Personalwesens erlart, welches sich von einer rein administrativen Linienfunktion zu einer Managementaufgabe entwickelt hat. Um den heutigen Stellenwert eines strategischen Personalmanagements zu erfassen, muss geklart werden, was genau sich hinter dem Strategiebegriff verbirgt und welche Moglichkeiten des Zusammenspiels von Unternehmens- und Personalstrategie es gibt.
Nachhaltiges Personalmanagement
Author: Uta Kirschten
Publisher: UTB
ISBN: 382528669X
Pages: 421
Year: 2017-06-12
View: 233
Read: 1066
Mitarbeiter sind für Unternehmen eine wichtige Ressource, denn ihre Leistungen tragen wesentlich zum wirtschaftlichen Erfolg bei. Aus diesem Grund setzen viele Unternehmen verstärkt auf nachhaltiges Personalmanagement. Die Autorin geht auf die Gestaltung eines nachhaltigen und innovationsorientierten Personalmanagements ein und zeigt auch aktuelle Herausforderungen auf. Zahlreiche Praxisbeispiele runden das Buch ab. Dieser Titel ist nicht als Dozenten-Freiexemplar erhältlich.
Mehrwert durch Altersdiversität: Welche wissenschaftlichen Erkenntnisse gibt es und was sind die Konsequenzen für das Personalmanagement?
Author: Katharina Dumanezk
Publisher: diplom.de
ISBN: 384283697X
Pages: 87
Year: 2014-03-10
View: 1018
Read: 518
Einleitung: Demografischer Wandel als Anstoß: Problemstellung: ‘Ältere Menschen sind heute oftmals fitter und gesünder. Gerade die ‘jungen Alten’ im Ruhestand denken gerade nicht daran sich zur Ruhe zu setzen. Sie wollen ihr reiches Erfahrungswissen und ihre Kompetenzen für die Gesellschaft einsetzen. Und vor allem: sie haben häufig die nötige Zeit, die insbesondere in der ‘Rushhour des Lebens’ noch fehlt’. Dr. Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend So lautet eine Stellungnahme der Bundesfamilienministerin zum Europäischen Jahr des aktiven Alterns und Solidarität zwischen Generationen 2012 (EJ 2012). Durch das EJ2012 soll die Bevölkerung vor dem Hintergrund der demografischen Veränderungen für den Wert des aktiven Alterns sensibilisiert werden. Dabei sollen der Informationsaustausch zwischen den Mitgliedstaaten und den Akteuren auf allen Ebenen unterstützt und Aktivitäten, die zur Bekämpfung von Altersdiskriminierung und zur Überwindung von Altersklischees beitragen, gefördert werden. Der demografische Wandel - eine alternde und gleichzeitig schrumpfende Gesellschaft - ist ohne Zweifel unvermeidbar und wird entscheidend die politische, ökonomische und soziale Situation unseres Landes verändern. [...]
Gesundheitsfürsorge als Aufgabe des Personalmanagements
Author: Torsten Fink
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656460043
Pages: 29
Year: 2013-07-12
View: 678
Read: 452
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Pädagogik - Schulwesen, Bildungs- u. Schulpolitik, Note: 1,3, Technische Universität Kaiserslautern, Veranstaltung: Schulentwicklung, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren kamen auf die Lehrerinnen und Lehrer in Deutschland zahlreiche Herausforderungen und zusätzliche Belastungen zu. Gleichzeitig gehen zwischen 50% und 60% der Lehrkräfte bereits vor dem Erreichen des Pensionsalters aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand, und die Anzahl der psychischen und psychosomatischen Erkrankungen steigt. Hohe Krankenstände und Frühpensionierungen haben einen negativen Einfluss auf die Erfüllung des Bildungsauftrages einer Schule. Weiterhin kann sinnvolle Schulentwicklung nur stattfinden, wenn die Lehrkräfte einer Schule sich dieser mit voller Kraft widmen können. Daher ist es die Aufgabe einer Schulleitung, die Mitglieder des Kollegiums durch personelle Maßnahmen so weit wie möglich vor Erkrankungen zu schützen. Hierzu gehören die Bereiche Personalorganisation, Personalgewinnung und Personalentwicklung, insbesondere Weiterbildung, aber auch das sogenannte „gesundheitsförderliche Leitungshandeln“. Ziel dieser Arbeit ist es, die Herausforderungen an die Schulleitung darzustellen und Möglichkeiten einer praktischen Gesundheitsfürsorge durch Schulleiterinnen / Schulleiter bzw. Schulleitungsteams herauszuarbeiten.
Public Governance and Leadership
Author: Rainer Koch, John Dixon
Publisher: Springer Science & Business Media
ISBN: 383509100X
Pages: 589
Year: 2007-11-03
View: 501
Read: 158
In this book, internationally renowned scholars and practitioners elaborate on political as well as managerial questions, e.g. how to make overriding Public Governance changes the ’guiding model’ for a now needed stronger strategic approach. More specifically, their focus is on how moves towards a re-positioning as an enabling authority are to be made drivers for adapting management systems across all levels. In accordance with present developments, the authors explain how changes in the overall governance structure have to be used to adapt leadership practices in a more output-oriented or even entrepreneurial fashion. Overall, the underlying idea is to provide some further basics for a public sector type of a design-oriented management science.
Organisation des Personalmanagements
Author: Sascha Armutat
Publisher: W. Bertelsmann Verlag
ISBN: 3763933794
Pages: 123
Year: 2007
View: 685
Read: 780
Service-Center? Expertise-Center? Oder Business-Partner-Konzept? Die Organisation der Personalarbeit will gut überlegt sein - Die Regelung der Abläufe und Verantwortlichkeiten ist die Basis für ein wertschöpfendes Personalmanagement. Darum ist es sinnvoll
Personalmanagement im öff. Sektor
Author: Gourmelon u.a.
Publisher: Hüthig Jehle Rehm
ISBN: 3807302476
Pages: 336
Year: 2014-07-11
View: 506
Read: 1010
Im öffentlichen Sektor ist das Durchschnittsalter der Beschäftigten hoch und dementsprechend rollt eine Pensionierungs- und Verrentungswelle auf die Behörden zu. Angesichts knapper Kassen und der schrumpfenden Zahl potenzieller Nachwuchskräfte werden die Abgänge nicht zu kompensieren sein – das Personal wird zum Engpassfaktor werden. Das Buch zeigt bewährte und neue Wege auf, ein modernes Personalmanagement zu verwirklichen und damit den Engpass zu überwinden. Die Leserin/der Leser erhält einen umfassenden Überblick über alle Aufgabenbereiche des Personalmanagements: Personalpolitik, Marketing und Auswahl, Entwicklung, Führung und Freistellung des Personals. Auch wird auf die Organisation und Steuerung des Personalmanagements eingegangen. Unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen des öffentlichen Sektors werden Themen wie diversity management, employer branding, DIN 33430, Potenzialanalyse, Gesundheitsmanagement, shared services, recruiting mit social media, Coaching, Korruptionsprävention, Beamtenbeurteilung, LOB, situatives Führen, lebensphasenorientierte Personalpolitik u.v.m. behandelt. Hoher wissenschaftlicher Standard, außergewöhnlicher Praxisbezug und eine gute Lesbarkeit zeichnen das Buch aus. Der Text ist mit einer Vielzahl von Beispielen aus Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen sowie mit Grafiken aufgelockert. Das Werk richtet sich sowohl an diejenigen, die sich erstmals einen Einblick in das Personalmanagement des öffentlichen Sektors verschaffen wollen als auch an Leserinnen und Leser, die sich über neue Entwicklungen informieren möchten. Personalreferentinnen und -referenten, Führungskräfte in der Linie, Personalräte, Gleichstellungsbeauftragte und Studierende gehören zur Zielgruppe.
Personalmanagement im 'Neuen Steuerungsmodell'
Author: Robert Möller
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656727791
Pages: 18
Year: 2014-08-25
View: 885
Read: 401
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,3, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg, Veranstaltung: Funktionen und Instrumente des Personalmanagements II, Sprache: Deutsch, Abstract: Durch die gesellschaftliche Entwicklung zur Dienstleistungsgesellschaft, dem Prozess der Wiedervereinigung Deutschlands, sowie internationaler Entwicklungen im Bereich der öffentlichen Strukturen zu Beginn der 1990er Jahre veränderten sich auch die Anforderungen an die Verwaltung des Staates. Um dem zu begegnen, wurde die Einführung des „Neuen Steuerungsmodells“ (NSM), nach dem Vorbild des anglo-amerikanischen „New Public Management“, initiiert. Diese Reorganisation des öffentlichen Dienstes umfasst sämtliche Organisationsbereiche und verlangt im speziellen nach einer völlig neuen Ausrichtung des Umgangs mit den im öffentlichen Dienst beschäftigten Mitarbeitern. Ziel dieser Arbeit soll es daher sein, die Elemente eines zielorientierten Personalmanagements im Sinne des NSM zu identifizieren und zu erläutern. Dazu ist es zunächst vonnöten, die Grundzüge des NSM darzustellen und daraus die Forderungen an das Personalmanagement abzuleiten. Deswegen sollen vorab die wesentlichen Aspekte des Personalmanagements selbst, und deren Bedeutung innerhalb des NSM diskutiert werden. Die Bewertung des NSM selbst wird innerhalb dieser Ausarbeitung nicht erfolgen. Vielmehr soll der Fokus auf der Frage liegen, ob die Managementinstrumente, mit deren Hilfe die öffentliche Verwaltung die Anforderungen des NSM erfüllen soll, die Grundlage für einen leistungsfähigen und effizienten Verwaltungsapparat sein können und wie sie für diese Aufgabe organisatorisch und strukturell eingebunden, sowie strategisch und operativ ausgerichtet und umgesetzt werden müssen.
Personalmanagement
Author: Ruth Stock-Homburg
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3834919861
Pages: 950
Year: 2010-09-14
View: 1034
Read: 1079
Das Personalmanagement hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten stark gewandelt: von einer rein administrativen Unterstützungsfunktion zu einem strategisch angesiedelten Bereich in der Unternehmensführung. Ruth Stock-Homburg greift die aktuellen Herausforderungen auf und bettet diese in die klassischen Konzepte und Instrumente des Personalmanagements ein. In dem Buch, das sich sowohl an Studierende als auch an Praktiker wendet, werden insbesondere folgende Themen behandelt: - Grundlagen und theoretische Konzepte des Personalmanagements - Instrumente für einen erfolgreichen Mitarbeiterfluss - Gestaltung der Belohnungssysteme - Führung von Mitarbeitern und Teams - Potenzialerschließung von älteren Führungskräften und Mitarbeitern - Umgang mit weiblichen Führungskräften und Mitarbeiterinnen - Health Care Management "Jedes Unternehmen ist auf Dauer nur so gut wie seine Mitarbeiter. Das richtige Personalmanagement ist deshalb ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Dieses Buch zeigt, worauf es dabei ankommt." Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender Daimler AG "Dieses Buch zeigt die zukünftige Richtung des Personalmanagements auf: Internationalität, Praxisorientierung und umfassende theoretische Fundierung. Ein Buch der neuen Generation." Prof. Dr. Michel E. Domsch, Universität Hamburg
Kritische Analyse transaktionaler Fhrungsmodelle: Am praktischen Beispiel eines Netzbetreibers der Finanzdienstleistungsbranche
Author: Kai chtenicht
Publisher: Diplomica Verlag
ISBN: 3842883978
Pages: 80
Year: 2012-08
View: 603
Read: 557
Die Fhrungskonzepte der transaktionalen Fhrung basieren auf der Austauschidee. Wirksame Fhrung basiert auf dem gekonnten Einsatz von Fhrungsinstrumenten. Das klingt ein wenig nach: ?Gibst Du mir was, dann gebe ich Dir was.? Und tats„chlich sieht es so aus, als ob es im beruflichen und speziell im vertrieblichen Alltag, ein kultiviertes Geben und Nehmen zwischen Fhrungskr„ften und Mitarbeitern gibt. Diese Ans„tze werden in dem transaktionalen Fhrungsmodell dargestellt. In dem vorliegenden Buch wird ein Praxisbezug zum vertrieblichen Alltag eines Netzbetreibers in der Finanzdienstleistungsbranche hergestellt. Resultierend aus der Analyse der transaktionalen Fhrungsmodelle wird im weiteren Verlauf der Bogen zu den eher modernen Fhrungsstilen, wie dem charismatischen- und dem Fhrungsstil ?Fhren von unten ?, gespannt. Ich vertrete die Ansicht, dass die von mir beschriebenen Fhrungsmodelle einen Praxisbezug haben und in der praktischen vertrieblichen Arbeit Anwendung und Relevanz finden. Die Fhrungskultur hat sich im Laufe der Jahre weiter entwickelt, die transaktionalen Fhrungsmodelle bilden eine Art Grundstein fr die modernen Fhrungstheorien, die sich auf dieser Basis entwickelt haben. W„hrend die Fhrungskraft frher eher ein ?Allesk”nner? war, der seine Mitarbeiter anleiten, kontrollieren und fachlich fhren konnte, ist die Fhrungskraft heute ein Manager, der in der Lage ist Aufgaben an seine Mitarbeiter zu delegieren, um sich um bergeordnete Themengebiete zu kmmern.
Programmatische Orientierungen der Personallehre
Author: Daniel Stitz
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640777476
Pages: 28
Year: 2010
View: 360
Read: 624
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Sprache: Deutsch, Abstract: Personallehre beschaftigt sich mit Vorgangen in Organisationen. Da Organisationen hochkomplexe soziale Gebilde sind, mussen sich (Organisations-)Theorien auf bestimmte Aspekte konzentrieren, gewisse Eigen-schaften hervorheben und andere ausblenden. Dies lasst sich auch auf die Personallehre ubertragen, was zu einer Perspektiveneinteilung in Personalokonomie, Personalmanagement und Personalpolitik fuhrte, die wiederum selbst unterschiedliche Sichtweisen und Ansatze beinhalten (vgl. Ridder 2007: 67 & 83; Krell 2007: 25). So erscheint beispielsweise aus dem Blickwinkel der Personalpoli-tik das Personalmanagement als eine Instrumentenansammlung zum Zwecke der blossen Kontrolle seitens der Unternehmer, wohingegen beim Personalmanagement Arbeitnehmerinnen als potentielle Moglichkeit fur die Schaffung von strategischen Wettbewerbsvorteilen gesehen werden (vgl. Nienhuser 2004: 1672; Ridder 2007: 87). Dies unterstreicht die Notwen-digkeit, sich der Perspektivenvielfalt der Personallehre bewusst zu sein. Im Folgenden werden die drei programmatischen Orientierungen der Personallehre anhand ihrer Grundzuge umrissen und mittels eines theoretischen Zugangs erlautert. Abgeschlossen wird jedes Unterkapitel mit einer Fragestellung, die die Grundzuge der jeweiligen Perspektive bezogen auf das Thema Personalentwicklung reflektieren soll."
Generation Z
Author: Christian Scholz
Publisher: John Wiley & Sons
ISBN: 3527692622
Pages: 220
Year: 2014-11-03
View: 907
Read: 602
Die Diskussion um Generation Y ist noch nicht beendet. Doch Christian Scholz spricht auf Basis seiner Forschung bereits von der neuen Generation Z, die bereits jetzt Schulen und Arbeitswelt erobert. Bei diesen ab Anfang 1990 Geborenen weicht das Wertemuster fundamental von den Einstellungen voriger Generationen ab. In seinem Buch beschreibt er gleicherma?en positive wie negative Effekte und will vor allem Wege zu einem gegenseitigen Verst?ndnis aufzeigen. Der Leser taucht ein in die Lebenswelt der Generation Z, die aufgewachsen ist mit Massenentlassungen und Zeitarbeit einerseits und ungerecht hohen Vorstandsgeh?ltern andererseits. Es erscheint nachvollziehbar, warum die n?chste Generation eine emotionale Bindung an Unternehmen und Verantwortung ablehnt. F?r die Generation Z ist Arbeit nur ein Mittel zum Zweck, reduziert auf den Zeitraum zwischen 9 und 17 Uhr. Beruf und Privatleben sind strikt getrennt. So sind die Digital Natives nach Feierabend f?r den Chef auf ihrem Smartphone nicht mehr erreichbar. Das Buch bietet aber mehr als die Beschreibung dieser "Next Generation". Christian Scholz regt auch zu einem generationen?bergreifenden Dialog an: Andere Generationen k?nnen ihr Leben durch ?bernahme einiger Gedanken der Generation Z bereichern und lebenswerter gestalten. Andererseits muss sich die Generation Z damit arrangieren, dass die volle Bandbreite ihrer Idealvorstellungen gesellschaftlich nicht tragbar ist. Damit erh?ht sich die Chance auf ein k?nftig produktives Zusammenarbeiten und angenehmes Zusammenleben. In diesem "Debattenbuch mit Praxisbezug" werden Ans?tze zu der Frage geliefert, wie Unternehmen und Gesellschaft mit der Generation Z umgehen m?chten, aber auch, wie umgekehrt die Generation Z mit ihrem Umfeld umgehen sollte.