Finanzwirtschaft Der Unternehmung Vahlens Handbuecher Der Wirtschafts Und Sozialwissenschaften Book PDF, EPUB Download & Read Online Free

Medienmanagement
Author: Otto Altendorfer, Ludwig Hilmer
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531900986
Pages: 390
Year: 2008-01-10
View: 325
Read: 747
Band Drei konzentriert sich ganz auf Medienbetriebswirtschaftslehre und Marketing. Die betriebswirtschaftlichen Abhandlungen befassen sich mit den Grundlagen von Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Einführungen in Wirtschafts- und Finanzmathematik, Buchführung und Bilanzierung, Investitions- und Finanzwirtschaft, Kosten- und Leistungsrechnung sowie Steuerlehre; daneben werden Fragen der Personalwirtschaft, des Medienmanagements sowie der Gründung von Unternehmen und der Existenzgründung abgehandelt.
Finanzwirtschaft der Unternehmung
Author: Louis Perridon, Manfred Steiner, Andreas W. Rathgeber
Publisher: Vahlen
ISBN: 3800652684
Pages: 835
Year: 2016-12-19
View: 1245
Read: 591
„... gehört zu den etablierten Standardwerken für den gesamten Bereich der Investition und Finanzierung.“ boerse.de-MAGAZIN Dieses Lehrbuch und Nachschlagewerk ist das Standardwerk für den gesamten Bereich der Investition und Finanzierung nach deutschem Recht. Neben den wichtigen Methoden der klassischen Finanz- und Investitionstheorie werden auch neue Finanzinstrumente und Erkenntnisse im Bereich der Kapitalmärkte erläutert, sodass dem Leser ein fundierter Überblick über den aktuellsten Stand der Forschung ermöglicht wird. Aus dem Inhalt: - Management der Vermögensstruktur: Investitionsrechnung und Disposition des Umlaufvermögens - Wertpapiergeschäfte: Analyse von Aktien und Aktienindizes sowie Wertpapierprogrammentscheidungen und Risikomanagement mit Termingeschäften - Alternativen der Kapitalaufbringung: Finanzierungsformen, Kapitalstruktur und Verschuldungspolitik - Finanzanalyse: Kennzahlenanalyse und Kapitalflussrechnung - Finanzplanung: Kapitalbedarfs- und Liquiditätsplanung, Plananpassung und Kontrolle Ein auf dieses Lehrbuch abgestimmtes Übungsbuch ist ab dem Wintersemester 2017 im Buchhandel erhältlich.
Verbriefungen als Finanzierungsmöglichkeit für den deutschen Mittelstand
Author: Mark Lübinski
Publisher: diplom.de
ISBN: 3836609819
Pages: 129
Year: 2008-02-18
View: 428
Read: 1287
Inhaltsangabe:Einleitung: Der Markt der Verbriefungen hat sich in den letzten zehn Jahren rasant entwickelt. Allerdings betrafen diese Transaktionen bis jetzt eher den Immobilienmarkt oder große Unternehmen. In Deutschland bildet aber der Mittelstand die tragende Säule der Wirtschaft. Er sorgt für die Hälfte des BIP und den Großteil der Arbeitsplätze. Bis jetzt finanzierte sich der deutsche Mittelstand hauptsächlich über Bankkredite bei seiner Hausbank. Besonders im Zuge der Diskussion zu BASEL II wird immer öfter die Befürchtung ausgesprochen, dass der Mittelstand in Zukunft auf diesem Wege nur noch schwer an Fremdkapital kommen werde. Problemstellung: Diese Arbeit soll untersuchen, ob das Instrument „Verbriefungen“ für mittelständische Unternehmen eine interessante Alternative zum klassischen Bankkredit darstellt. Dabei soll diskutiert werden, ob die Hausbanken ihre Rolle als langfristiger Finanzierungspartner behalten können (und wollen), oder ob für Mittelstand-Unternehmen mittel- bis langfristig die Möglichkeit entsteht, sich mit dem Instrument „Verbriefungen“ direkt über den Kapitalmarkt zu finanzieren. Den Schwerpunkt der Arbeit bildet eine Umfrage unter Investmentbanken, Kreditbanken und mittelständischen Unternehmen mit dem Ziel, die jeweiligen Präferenzen der betroffenen Akteure zu ermitteln und zu prüfen, inwieweit sie übereinstimmen. Verbriefungen sind ein modernes Finanzmarktinstrument, das in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung erfahren hat. Sie zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass auf der Grundlage relativ unsicherer und oft illiquider Assets liquide Wertpapiere beliebiger Bonität erstellt werden können. Üblicherweise wird eine Anleihe emittiert, die zu mehr als 80% aus einer Tranche besteht, die das höchstmögliche Rating AAA hat. Das wird vor allem durch Overcollateralization und Nachrangigkeit mehrerer Tranchen innerhalb einer Anleihe erreicht. In Abhängigkeit von dem Ziel, das durch eine Verbriefungstransaktion erreicht werden soll - Refinanzierung, Risikovermeidung oder die Entlastung des regulatorischen Eigenkapitals können unterschiedliche Ausprägungen von Transaktionen - True-Sale-Verbriefung, ABCP, synthetische Verbriefung, Whole Business Securitisation - gewählt werden. Während das Instrument „Verbriefungen“ von Kreditbanken schon jetzt zur Finanzierung des Mittelstandes indirekt benutzt wird – durch die Verwendung ihrer Kredite an mittelständische Unternehmen als Asset bei einer Transaktion – [...]
Internationale Mergers & Acquisitions
Author: Kai Lucks, Reinhard Meckl
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3662468964
Pages: 562
Year: 2015-09-14
View: 763
Read: 361
Dieses Buch stellt ein Projektführungsmodell für M&A vor, das von der Zielentwicklung für ein M&A-Projekt bis zur Umsetzung des Zieles Durchgängigkeit und Konsistenz gewährleistet. In der 2., überarbeiteten und erweiterten Auflage orientieren sich die Autoren konsequent an der M&A-Prozessidee. Ein M&A-Projekt wird definiert als Abfolge spezifischer Arbeitspakete („Working Packages“), die nach inhaltlichen Schwerpunkten angeordnet und abgearbeitet werden. Der Gesamtprozess wird dabei in die Phasen Planung/Transaktion/Integration gegliedert. Grundlage der Empfehlungen der Autoren ist ihre profunde Erfahrung, die sie in zahlreichen Industrieprojekten, in der Entwicklung grundsätzlicher Projektführungsverfahren und der Spiegelung an wissenschaftlichen Erkenntnissen gewonnen haben.
Verkauf von Unternehmensbereichen und Unternehmensbeteiligungen
Author: Sandrine Lamarche
Publisher: ibidem-Verlag / ibidem Press
ISBN: 383825404X
Pages: 112
Year: 2004-11-23
View: 776
Read: 572
Das Ende des 20. Jahrhunderts zeichnete sich mit einer Vielzahl von „Mergers & Acquisitions“ aus. Am stärksten war dies 1999 zu beobachten. Unter diesem Begriff “M&A“ wird oft an Unternehmenszusammenschlüsse gedacht, doch in Wirklichkeit werden meist nur Unternehmensteile verkauft oder aufgegeben.In dieser Studie wird die Historie der Transaktionen dargestellt, die im angelsächsischen Raum als „divestiture“ bekannt sind. Die wesentlichen Gründe zum Verkauf von Unternehmensbereichen und Unternehmensbeteiligungen werden beschrieben und ausgewertet. Desweiteren werden die verschiedenen Alternativen, die sich für den Veräußerer anbieten, dargestellt und anhand konkreter Fallbeispiele analysiert. Ferner werden auch die Folgen des Verkaufs, sowie die Problematik der Unternehmensbewertung und die Austrittsbarrieren angesprochen.
Erfolgsfaktoren von Genossenschaftsbanken
Author: Thomas Maurer
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658149892
Pages: 305
Year: 2016-07-15
View: 902
Read: 967
Auf der Basis einer empirischen Untersuchung von über 900 deutschen Genossenschaftsbanken analysiert Thomas Maurer im Zeitverlauf, wie die Rentabilität mit der regionalen Lage und weiteren Einflussgrößen korreliert. Der Autor zeigt auf, dass der Erfolg von einer Vielzahl betriebswirtschaftlicher, volkswirtschaftlicher und demografischer Faktoren abhängig ist. Wesentliche Faktoren sind dabei die Lage (städtisch, halbstädtisch oder ländlich), die Betriebsgröße, die Kreditquote, die Eigenkapitalquote sowie Steigung und Niveau der Zinsstrukturkurve.
Information, Organization and Management
Author: Ralf Reichwald, Rolf T. Wigand
Publisher: Springer Science & Business Media
ISBN: 3540713956
Pages: 536
Year: 2008-03-27
View: 291
Read: 659
This book offers a comprehensive treatment of the economic and technical foundations for new organizational forms, relations and processes. It provides a wide range of underlying concepts and frameworks that help the reader understand the major forces driving organizational and marketplace change, rather than presenting these changes as simple outcomes of technological or management fads. Contains case studies are included.
Dokumentation deutschsprachiger Verlage
Author: Johann Hacker, Günter Olzog
Publisher:
ISBN: 3789290025
Pages: 557
Year: 1995
View: 1160
Read: 826

The Shadow Economy
Author: Friedrich Schneider, Dominik H. Enste
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 1107034841
Pages: 216
Year: 2013-02-14
View: 438
Read: 1082
Presents new data to give an overview of shadow economies from OECD countries and propose solutions to prevent illicit work.
Management
Author: Fredmund Malik
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593391295
Pages: 304
Year: 2010-05-10
View: 201
Read: 892
Management is a craft - a universal discipline, the most important one of the 21st century. In this book, the leading author in the field of general management gives an overview of the principles and foundations that general management is based on. Looking far ahead into the information age, Malik explains the factors for success which can be verified both scientifically and practically. Fredmund Malik's general management theory is system-oriented and therefore valid all over the world at any given time. It works in all areas and industries of any society, irrespective of changing trends, of national or of cultural differences. With his consistent and well-grounded alignment along the natural phenomena of complex systems - phenomena that both executives and managers have to cope with every day - Malik sets the standard for sound management in the era of knowledge. "One of the best management books. It contains wise and exceptional ideas." WirtschaftsWoche
Finanzwissenschaft
Author: Horst Zimmermann, Klaus-Dirk Henke
Publisher:
ISBN: 3800606933
Pages: 392
Year: 1978
View: 1028
Read: 296

Subject Catalog
Author: Library of Congress
Publisher:
ISBN:
Pages:
Year: 1965
View: 734
Read: 298

Investition
Author: Hartmut Bieg, Heinz Kußmaul
Publisher: Vahlen
ISBN: 3800644347
Pages: 358
Year: 2012-01-16
View: 244
Read: 945
Zu Beginn dieses Lehrbuches wird auf die grundlegenden Prinzipien und Bestandteile der Finanzwirtschaft eingegangen. Daran schließt sich die umfangreiche Auseinandersetzung mit der Investition (und hier vor allem mit den Verfahren der Investionsrechnung) an. Dabei werden alle theorie- und praxisrelevanten Facetten behandelt. Zur Veranschaulichung der Inhalte dient ein durchgehendes Beispiel. Im letzten Kapitel wird sich mit Fragen der Unternehmensbewertung (inkl. DCF-Verfahren) auseinandergesetzt. - Einführendes Lehrbuch in die Verfahren der Investitionsrechnung - Behandelt werden theoretische wie praxisrelevante Fragestellungen. - Zusammenhänge und finanzwirtschaftliche Entscheidungskriterien - Einordnung von Investitionsrechnung und Investitionsentscheidungen - Statische und dynamische Verfahren der Investitionsrechnung - Dynamische Verfahren der Investitionsrechung - Bestimmung der optimalen Nutzungsdauer und des Ersatzzeitpunktes von Investitionen - Unsicherheit bei Investitionsentscheidungen - Investitionsprogrammentscheidungen - Entscheidungen über Finanzinvestitionen "Insgesamt betrachtet liegt hier ein beachtliches Nachschlagewerk zum Themenkomplex Investition und Finanzierung vor, das jede einschlägige Frage in ihren Grundzügen beantwortet... Angehenden Betriebswirten und Praktikern kann das Handbuch uneingeschränkt empfohlen werden." Ingo Nautsch in "Die Bank" zur Vorauflage der Bände. Prof. Dr. Hartmut Bieg ist Inhaber des Lehrstuhls für Bankbetriebslehre an der Universität des Saarlandes. Professor Dr. Heinz Kußmaul ist Direktor des Betriebswirtschaftlichen Instituts für Steuerlehre und Entrepreneurship am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, an der Universität des Saarlandes. Für Studierende der Betriebswirtschaftslehre im Bachelor für das Fach Investition & Finanzierung an Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien. Das Buch bietet aber auch Praktikern zahlreiche Anhaltspunkte zur Lösung von Investitionsproblemen.
Machining and Machine-tools
Author: J Paulo Davim
Publisher: Elsevier
ISBN: 0857092197
Pages: 280
Year: 2013-05-10
View: 1109
Read: 1069
This book is the third in the Woodhead Publishing Reviews: Mechanical Engineering Series, and includes high quality articles (full research articles, review articles and case studies) with a special emphasis on research and development in machining and machine-tools. Machining and machine tools is an important subject with application in several industries. Parts manufactured by other processes often require further operations before the product is ready for application. Traditional machining is the broad term used to describe removal of material from a work piece, and covers chip formation operations including: turning, milling, drilling and grinding. Recently the industrial utilization of non-traditional machining processes such as EDM (electrical discharge machining), LBM (laser-beam machining), AWJM (abrasive water jet machining) and USM (ultrasonic machining) has increased. The performance characteristics of machine tools and the significant development of existing and new processes, and machines, are considered. Nowadays, in Europe, USA, Japan and countries with emerging economies machine tools is a sector with great technological evolution. Includes high quality articles (full research articles, review articles and cases studies) with a special emphasis on research and development in machining and machine-tools Considers the performance characteristics of machine tools and the significant development of existing and new processes and machines Contains subject matter which is significant for many important centres of research and universities worldwide
The Moralization of the Markets
Author: Nico Stehr, Christoph Henning, Bernd Weiler
Publisher: Transaction Publishers
ISBN: 1412815878
Pages: 378
Year: 2011-12-31
View: 942
Read: 236
Nothing affects the modern economy (and society) more than decisions made in the market place, especially, but not only, decisions made by consumers. Although it is not startling to suggest that decisions made in production are affected by choices consumers make, consumers have long been viewed, not only by academic economists, as individual, isolated rational actors that make or refrain from purchases purely on the basis of narrow financial considerations. Markets are not and never were morally neutral. Market relations have always had an often taken-for-granted moral underpinning. The moralization of the markets refers to the dissolution and replacement of the conventional moral underpinnings of market conduct, for example, in the music market, financial markets, and corporate governance. It further implies not only the heightened importance of new ethical precepts, but the significant change in the role of moral ideals in market behavior. These profound transformations of economic conduct are accompanied and co-determined by societal conflicts. The moralization of markets represents thus a new stage in the social evolution of markets. The book is divided into four parts, in which the twelve chapters, written by contributors from different social science disciplines, deal with the context of the moralization of the markets; the major social institutions; and present case studies that examine European and American attitudes and behavior towards tobacco and GMO; expansion of the private and ethics in business; and how workers respond to the new corporate norms. This volume will be of interest to sociologists, economists, social scientists, and the general consumer alike.